Dienstag, 19. Mai 2015

Ein Geldbeutel am Creadienstag

Guten Morgen,

auch, wenn ich vor einigen Tagen gesagt habe, das es hier ein bisschen ruhiger wird, ich musste einfach nähen, um ein bisschen abschalten zu können. Die letzten Wochen setzten mir doch mehr zu, als ich dachte und es fällt mir schwer meinen Alltag, um die Krankenhausbesuche meines Schatzes zu koordinieren. Ständig in Alarmbereitschaft zu sein macht wahnsinnig und das auch schon im normalen Zustand, doch die Situation wird noch durch ein paar andere Faktoren verstärkt.

Ich musste einfach nähen, denn das ist zur Zeit das einzigste, worauf ich mich konzentrieren kann und bei dem ich gestern ein wenig zur Ruhe kam.
Das rattern der Nähmaschine machte meinen Kopf frei und ich hab wieder neue Kraft schöpfen können.


Entstanden ist ein Geldbeutel à la Wildspitz für eine Freundin <3

Hier das Ergebnis:









Mein kleines Freundengeschenk schicke ich heute auch zum CREAdienstag.

Ich wünsche euch einen schönen Tag und wir sehen uns bald in alter frische wieder :*

Liebste Grüße
eure Mademoiselle Häp

Dienstag, 5. Mai 2015

Creadienstag

Eigentlich heißt es doch neuer Tag, neues Glück, aber irgendwie beherzigt mein Leben dieses Motto so gar nicht. Nach der Aufregung vom gestrigen Tag und dem Besuch am Krankenbett meines Schatzes, dacht ich das es für diese Woche auch schon wieder reicht :( Doch es kommt noch besser und mein Leben setzt noch einen drauf, und damit wäre dann die Woche auch für mich gelaufen, denn nach Schwächeanfall und Stress für uns beide, haben wir auch schon wieder genug. Da hilft jetzt nur noch ausruhen, aber das ist auch leichter gesagt, als getan, den hier steht noch die Projektarbeit an und die Semesterprüfungen rücken auch immer näher.
Ich kann euch sagen, ich bin sowas von froh, wenn der Mai rum ist, dabei hat er doch gerade erst angefangen. Doch noch glücklicher bin ich, wenn ich ab 1. August meine kleine bzw. größere Pause einlegen kann, wieso, das möchte ich noch nicht verraten, aber ich freu mich auf den Oktober so viel schon mal im Voraus :)

Aber jetzt zum eigentlichen Thema meines Posts. Vor einigen Wochen schrieb mich meine Sandkastenfreundin an, die zudem noch im gleichen Ort wie ich wohnt, ob ich ihr eine Tasche nähen möchte. Da ich kein Gewerbe habe ist das ja nicht ganz ohne, aber wir einigten uns darauf, dass sie mir einfach die Materialkosten bezahlt und ich nähe um zu entspannen :)

Gewünscht hatte sie sich eine Tasche mit verstellbarem Trageriemen und groß muss sie sein. Gesagt, getan. Ich wusste natürlich direkt, welchen Schnitt ich für diese Angelegenheit brauchen würde.
Es muss die Schnabelina EasyBag werden. Ich habe sie mit einem Seiten- bzw. Bodeneinsatz etwas erweitert und tataaaaa da ist das gute Stück.




Groß und rosa, eine super tolle Zusammenstellung wie ich finde, hat sie sich natürlich selbst rausgesucht. Auch das Innenfach habe ich ein bisschen angepasst, so geht noch mehr Krimskrams hinein.



Da muss ich wirklich sagen, die ist mir recht gut gelungen und eigentlich gebe ich sie nur ungern weg :D Mal sehen was die neue Besitzerin dazu sagt, wenn sie ihre Tasche in echt sieht.

Ansonsten muss ich mir wohl auch eine nähen :) Ich brauche nämlich noch unbedingt eine große geräumige Tasche und das spätestens im Oktober, bei der Stoffauswahl bin ich jedoch noch nicht so sicher, da muss ich mal noch ein bisschen abwarten und schauen was rauskommt ;)

Ich wünsch euch einen schönen Creadienstag und eine bessere Woche, als meine eigene.

Liebste Grüße 
Mademoiselle Häp